Ausgebremst, Beleidigt, Abgedrängt! Mercedes und BMW-Fahrer spielen auf A5 bei Kronau Cobra 11

Symbolbild Einsatz-Report24.de
Symbolbild Einsatz-Report24.de

(ER24/ots) - Zeugen eines gefährlichen Vorgangs, der sich bereits am vergangenen Freitag (02.11.) gegen 12.45 Uhr auf der BAB 5 zwischen Karlsruhe und Heidelberg ereignete, sucht die Polizei.

 

Wie der Polizei erst Tage später angezeigt wurde, waren der Fahrer eines schwarzen BMW und eines weißen Mercedes-Kombi auf der dreispurigen Strecke der A 5 in Richtung Frankfurt unterwegs.

 

Abgedrängt und Berührt

 

Der Fahrer des Mercedes gab an, dass von dem BMW-Fahrer, der vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte, derart abgedrängt worden zu sein, dass er fast in die Leitplanken gefahren wäre. Dabei hätten sich beide Autos berührt.

 

Beleidigt und Angebrüllt

 

Anschließend sollte der BMW-Fahrer noch den Mittelfinger gezeigt haben. Der Fahrer des BMW konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. Dieser schilderte den Vorfall aus seiner Sicht und gab an, dass genügend Abstand für einen Fahrstreifenwechsel gewesen sei und der Mercedesfahrer jedoch plötzlich beschleunigt habe.



Anschließend soll der Mercedesfahrer rechts überholt und ihn auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand ausgebremst haben. Dann sei der Fahrer ausgestiegen und habe ihn angebrüllt. An eine Berührung der Fahrzeuge konnte er sich nicht erinnern. Bei der Überprüfung wurden an beiden Autos Farbabriebe festgestellt.

 

Zeugen gesucht

 

Zeugen, die den Vorfall, insbesondere dass jemand auf der Autobahn ausgestiegen und herumgelaufen ist, beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 06227/358260 beim Verkehrskommissariat Walldorf zu melden. (POlizei/OTS)