Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe in der Silvesternacht gefordert: 19 Einsätze im Landkreis

Foto: Symbolbild Einsatz-Report24.de
Foto: Symbolbild Einsatz-Report24.de

(ER24/ots) - Im Landkreis Karlsruhe verlief die Silvesternacht im gesamten recht ruhig ab. Von 18:00 Uhr bis 06:00 Uhr verzeichneten die Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe insgesamt 19 Einsätze.

 

Davon 2 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen, 15 Kleinbrände, 1 Garagen/Carport-Vollbrand und 1 First Responder-Einsatz.

 

Zunächst wurden die Feuerwehren aus Bretten und Pfinztal gegen 21 Uhr zu zwei Brandmeldealarmen gerufen. Jeweils konnte schnell Entwarnung gegeben. In Bretten hatte die BMA aufgrund eines Tischgrills, in Pfinztal aufgrund von Manipulation an den installierten Rauchwarnmeldern ausgelöst.

 

Kleinbrände fordern Einsatzkräfte

 

In den Stunden rund um den Jahreswechsel wurden zahlreiche Feuerwehren zu Kleinbränden alarmiert. Hierbei brannten Kartonagenberge, Müllcontainer, Altkleidercontainer und Büsche oder kleinere Bäume.

 

So wurden die Feuerwehren aus Ubstadt-Weiher und Weingarten, jeweils zu Kleidercontainerbränden alarmiert und die Feuerwehren aus Kraichtal, Östringen, Bretten, Bad Schönborn, Linkenheim-Hochstetten, Dettenheim und Oberhausen-Rheinhausen jeweils zu Kleinbränden gerufen.

 

Walzbachtal und Ettlingen mit 6 Einsätzen

 

Die Feuerwehr Walzbachtal wurde insgesamt zu 3 Kleinbränden alarmiert. Zufällig wurden die Kameraden der Wehr bei einem dieser Einsätze auf einen medizinischen Notfall in einer Gaststätte aufmerksam. Hier wurde sofort erste Hilfe geleistet und der Rettungsdienst entsprechend über die Integrierte Leitstelle nachgefordert.

 

Auch die Feuerwehr Ettlingen wurde zu insgesamt 3 Kleinbränden alarmiert. Hier brannten jeweils Müllbehälter, welche durch die Feuerwehrkräfte rasch abgelöscht werden konnten.

 

Carport mit PKW in Flammen

 

Besonders hervorzuheben ist der Brand eines Carports in der Schloßgartenstraße in Pfinztal-Berghausen gegen 2 Uhr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Carport mit untergestelltem PKW bereits in Vollbrand.

 

Die Einsatzkräfte konnten das Feuer mit drei Trupps unter Atemschutz und drei Rohren rasch unter Kontrolle bringen. Der Carport und der PKW brannten allerdings vollkommen aus. Den ersten Schätzungen zu Folge, beläuft sich der Schaden auf etwa 50.000 Euro. Die Feuerwehr Pfinztal war mit allen Abteilungen im Einsatz. (Feuerwehr/ots/fge/abi)