Jede Sekunde zählt: Wie bilde ich eine RETTUNGSGASSE - Gemeinsam Leben retten!

Fotos: Einsatz-Report24.de
Fotos: Einsatz-Report24.de

(ER24) - Tagtäglich kommt es auf der Bundesautobahn A5 zu dutzenden Verkehrsunfällen, bei welchen oftmals Personen verletzt werden. Durch die hohe Verkehrsdichte staut sich der Verkehr rasend schnell. Hier beginnt das Problem für die anrückenden Einsatzkräfte.

 

Jede Einsatzkraft ob Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei kennt wohl diese Situation: Der Meldeempfänger piepst... der Funkspruch kommt... der Alarmgong ertönt... Es geht zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB5!

 

Die Einsatzkräfte rücken umgehend mit Blaulicht und Martinhorn aus. Jede Sekunde zählt und entscheidet oftmals über Leben und Tod. Doch bereits wenige Minuten später stehen die Einsatzfahrzeuge auf der Autobahn im Stau. Kein Durchkommen! Kein Vor und kein Zurück! Dabei ist die Einsatzstelle schon fast in Sicht...

 

 

Das Problem: Die Rettungsgasse!

 

 

Um im Ernstfall schnell an den Einsatzort auf der Autobahn zu gelangen, benötigen die Einsatzkräfte freie Fahrt. Hierzu ist die Hilfe eines jeden Autofahrers im Stau gefragt!

 

Wir zitieren aus dem Gesetz: § 11 StVO:

(2) ...Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.

Wie bilde ich eine Rettungsgasse?

  • Sie befinden sich auf der linken Fahrspur? Dann weichen Sie soweit es Ihnen möglich ist, nach links aus!
  • Sie befinden sich auf einem der übrigen Fahrspuren (mittlere,rechte)? Dann weichen Sie soweit es Ihnen möglich ist, nachrechts aus!
  • Lastwagen und Wohnmobile sind bei Stau oder stockendem Verkehrauf der mittleren Fahrspur ein absolutes Hindernis zur Bildungeiner Rettungsgasse!
  • Die Rettungsgasse ist zu bilden, sobald der Verkehr stockt und nicht erst, wenn das Einsatzfahrzeug angefahren kommt!
  • Autofahrer und Mitfahrer, sowie Motorradfahrer haben in derRettungsgasse nichts zu suchen. Auch Autotüren sollten nichtgeöffnet werden, sodass diese in die Rettungsgasse hineinragen!

 

Wenn die Einsatzkräfte: Egal ob Feuerwehr, Rettungsdienst oderPolizei auf dem Weg zu einem Einsatz sind, entscheiden oftmalsSekunden über Leben und Tod. Wenn jeder Fahrer ein bisschen mithilft, dann kann letztendlich ALLEN geholfen werden!

Was sind die Folgen, wenn ich keine Rettungsgasse bilde?

Der Bußgeldkatalog gibt aktuell (Stand Nov'2018) folgende Bußgelder vor:

Fehlverhalten Höhe des Bußgeldes und Folgen
Sie bildeten keine Rettungsgasse, obwohl der Verkehr stockte. 200 € + 2 Punkte
... mit Behinderung eines Einsatzfahrzeuges 240 € + 2 Punkte + 1 Monat Fahrverbot
... mit Gefährdung 280 € + 2 Punkte + 1 Monat Fahrverbot
... mit Sachbeschädigung 320 € + 2 Punkte + 1 Monat Fahrverbot