Meterhohe Flammen schlagen in Nachthimmel: Dachgeschoss von Gästehaus in Bad Schönborn in Vollbrand

Fotos: Luca Bauer/Einsatz-Report24.de
Fotos: Luca Bauer/Einsatz-Report24.de

(ER24/ots) - in Gästehaus in Bad Schönborn (Mingolsheim) fiel am Montagabend den Flammen zum Opfer. Der Brand breitete sich auf dem kompletten Dachgeschoss aus. Die Feuerwehren waren im Großeinsatz.

 

Gegen 18.20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Schönborn zu einem Zimmerbrand in die Beethovenstraße nach Mingolsheim alarmiert.

 

Feuer breitet sich rasend schnell aus

 

In einem dortigen Gästehaus bemerkten Bewohner eine Rauchentwicklung und piepende Rauchmelder aus der gegenüberliegenden Dachgeschosswohnung. Daraufhin alarmierten sie die Feuerwehr und versuchten erste Löschmaßnahmen durchzuführen, welche allerdings erfolglos blieben.

 

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Schönborn, war bereits ein Feuerschein in der Dachgeschosswohnung sichtbar. Noch während die Brandbekämpfungsmaßnahmen eingeleitet wurden, kam es zu einer Durchzündung und die Flammen schlugen meterhoch aus der Dachgeschosswohnung. Binnen weniger Minuten hatte das Feuer den Dachstuhl erreicht und sich über den Spitzboden über die komplette Dachfläche ausgebreitet.

 

Keine Personen mehr im Gebäude

 

Mehrere Atemschutztrupps gingen daraufhin zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen in dem Gebäude befinden, wurde jeder Raum durchsucht. Die Suche verlief glücklicherweise negativ, sodass zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Personen mehr im Haus waren.

 

Parallel hierzu wurde über die Drehleiter der Feuerwehr Bad Schönborn von außen über ein Wenderohr gelöscht. Da die Platzverhältnisse über den Hinterhof sehr beengt waren, gestalteten sich die Löscharbeiten entsprechend schwierig.



Zweite Drehleiter wird angefordert

 

Eine zweite Drehleiter der Feuerwehr Bruchsal wurde angefordert, welche von der gegenüberliegenden Seite die Brandbekämpfung von oben herab übernommen hatte. Des Weiteren wurden weitere Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren aus Bruchsal, Kronau und Östringen nachalarmiert.

 

Die massive Brandbekämpfung zeigte schnell Wirkung und das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht werden. Die Glutnester flammten allerdings immer wieder auf, da sich das Feuer unter den Spitzboden gefressen hatte und dieser im Innenangriff nur schwer zugänglich war.

 

Die Nachlöscharbeiten laufen derzeit noch und werden sich schätzungsweise noch mindestens zwei Stunden hinziehen.

 

Ein verletzter Bewohner

 

Ein Bewohner, welcher das Feuer entdeckt hatte wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert. Weitere Verletzte sind bislang noch nicht bekannt.

 

Über 100 Einsatzkräfte im Einsatz

 

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Schönborn, Östringen, Bruchsal und Kronau, sowie die Führungsgruppe Bad Schönborn/Östringen waren mit insgesamt etwa 120 Einsatzkräften im Einsatz.

 

Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und der örtlichen DRK-Notfallhilfe Mingolsheim vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache, welche von der Dachgeschosswohnung ausging, aufgenommen. Sie war hierzu mit 5 Beamten im Einsatz. Während der Löscharbeiten musste der Bereich rund um die Beethovenstraße voll gesperrt werden. (Feuerwehr/OTS)