Polizei Karlsruhe dichtet in sozialen Netzwerken: Verfolgungsjagd über Autobahn mit 200 km/h endet in Festnahme!

(ER24/ots) - Eine kilometerlange Verfolgungsjagd lieferte sich ein 28-jähriger Polizeibekannter Mann am Mittwochmorgen mit der Polizei, ehe er in Waldbach bei Heilbronn gestellt werden konnte.

 

Der spätere Beschuldigte sollte gegen 01:20 Uhr auf der B3 im Bereich Bruchsal-Untergrombach einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Die Anhaltezeichen der Polizei ignorierte der 28-jährige Mercedesfahrer, beschleunigte und flüchtete in Richtung Autobahn 5.

 

Hier zog sich die Verfolgungsfahrt mit über 200 km/h über die A5 zum Walldorfer Kreuz auf die A6 über Heilbronn bis zur Ausfahrt Bretzfeld. In Waldbach endete die Flucht in einer Sackgasse. Hier verließen der Fahrer und seine Beifahrerin das Fahrzeug und versteckten sich.

 

20 Polizeistreifen und 1 Hubschrauber

 

Durch die zeitweise über 20 eingesetzten Polizeistreifen verschiedener Polizeipräsidien und die Unterstützung der Polizeihubschrauberstaffel konnten die beiden Flüchtigen gegen nach 02:30 Uhr widerstandslos festgenommen werden.

 

Der mit 50 Fällen polizeibekannte Fahrer hatte keinen Führerschein, stand aller Voraussicht nach unter Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte auch noch eine geringe Menge Betäubungsmittel sowie Einbruchswerkzeug bei sich.

 

Zeugen sollen sich melden

 

Sollten durch die wilde Verfolgungsfahrt Personen gefährdet oder gar geschädigt worden sein, bittet das Polizeirevier Bruchsal 07251 7260 um Mitteilung. (Polizei/ots/skreuter)

 

Polizei Karlsruhe dichtet in den sozialen Netzwerken über den Vorfall:

Foto: Polizei Karlsruhe/Facebook
Foto: Polizei Karlsruhe/Facebook