Schwerer Unfall am Bahnhof in Pforzheim: PKW überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen

Fotos: Igor Myros/Einsatz-Report24.de
Fotos: Igor Myros/Einsatz-Report24.de

Ein missachtetes Rotlicht einer Ampel war vermutlich die Ursache für einen Unfall auf dem Bahnhofsvorplatz in Pforzheim, welcher sich am Mittwochmittag gegen 14.05 Uhr ereignete.

 

Eine 55-Jährige befuhr mit ihrem Fiat den Bahnhofsplatz in Richtung der Nordstadtüberführung. An der Kreuzung mit der Lindenstraße wollte sie geradeaus weiterfahren und missachtet nach derzeitigem Stand der Ermittlungen das Rotlicht der dortigen Ampel.

 

Sie kollidierte daraufhin mit einer 18-jährigen Opel-Fahrerin, welche von der Lindenstraße nach links auf den Bahnhofsplatz einbiegen wollte. Durch den Zusammenprall wurde der Fiat gegen einen Ampelmast geschleudert und landete anschließend auf dem Dach.

 

Die Fiat-Fahrerin sowie die beiden 19- und 21-jährigen Mitfahrer wurden leichtverletzt und wurden vorsichtshalber in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Opel-Fahrerin hingegen blieb unverletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden von etwa zehntausend Euro.

 

Neben den Beamten des Polizeireviers Pforzheim-Nord und des Verkehrskommissariates Pforzheim waren die Berufsfeuerwehr Pforzheim und der Rettungsdienst im Einsatz. Die Verkehrspolizei Pforzheim hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, insbesondere falls diese Aussagen zu den Lichtzeichen der Ampeln der beiden beteiligten Autos treffen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Pforzheim, Telefon 07231-1864100 entgegen.