Schwerer Unfall mit 17-Jährigem Radfahrer in Karlsruhe: Junge wird von PKW erfasst, schlägt mit Kopf auf Windschutzscheibe und wird schwer verletzt

Fotos: Aaron Klewer/Einsatz-Report24.de
Fotos: Aaron Klewer/Einsatz-Report24.de

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem minderjährigen Radfahrer und einem PKW ereignete sich am Mittwochabend gegen 18 Uhr im Kanalweg in der Karlsruher Nordstadt.

 

Im Kanalweg, etwa auf Höhe der Kentuckyallee, kam es aus bislang noch ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß zwischen einem 17-Jährigen Fahrradfahrer und einem PKW der Marke Skoda.

 

Der 17-Jährige Radfahrer wurde vom PKW frontal erfasst und auf die Winschutzscheibe geschleudert, wo er mit dem Kopf aufschlug, so die Polizeibeamten vor Ort.

 

Die Rettungskräfte eilten mit einem Rettungswagen und einem Notarzt zur Unfallstelle. Der 17-Jährige wurde schwerst verletzt und mit Notarztbegleitung unter Sonderrechten in den Schockraum des Klinikum Karlsruhe transportiert.

 

Wie heftig der Aufprall gewesen sein muss, lässt sich an der Beschädigung am Fahrrad mutmaßen. Das Vorderrad wurde herausgerissen und das Fahrrad komplett verbogen. Auch der Pkw weist starke Beschädigungen auf.

 

Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte ist noch unklar. Im Kanal Wege gibt es einen abgezeichneten Fahrradschutzstreifen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.