Tatverdächtiger nach sexuellem Übergriff auf 26-Jährige in Karlsruhe festgenommen

Symbolbild Einsatz-Report24.de
Symbolbild Einsatz-Report24.de

(ER24/ots) - Der Tatverdächtige, welcher am 07.10.2018 in unmittelbarer Nähe der Bahnhaltestelle Haid-und-Neu-/Sinsheimer Straße, eine 26-Jährige mit sexuellem Hintergrund angriff, konnte nun ausfindig gemacht und festgenommen werden.

 

Es handelt sich um einen 20-jährigen Deutschen, welcher den sexuellen Übergriff bereits eingeräumt hat. Weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei sind aktuell noch am Laufen.

 

Hintergrund zur Tat am 07.10.2018:

 

Ein 26-jährige Frau ist in der Nacht zum Sonntag in unmittelbarer Nähe der Bahnhaltestelle Haid-und-Neu-/Sinsheimer Straße von dem jungen Mann mit sexuellem Hintergrund angegriffen worden.



Bisherigen Ermittlungen zufolge stieg die 26-Jährige gegen 01.00 Uhr an der Haltestelle Europaplatz/Postgalerie in die Bahn der Linie S2 in Richtung Spöck ein. Kurze Zeit später kam der spätere Täter hinzu und setzte sich in die Nähe neben eine andere Frau.

 

An der Bahnhaltestelle "Sinsheimer Straße" stiegen sowohl die 26-Jährige als auch der 20-Jährige aus. Schließlich wurde die junge Frau auf dem Grünstreifen an der Einmündung Haid-und-Neu-Straße/Sinsheimer Straße unvermittelt von hinten festgehalten und unsittlich angefasst. Nach Gegenwehr seines Opfers hielt der Mann kurz ein und startete einen erneuten Angriff. Er brachte die Frau zu Boden und unternahm weitere sexuelle Übergriffe, was letztlich aber an der Gegenwehr seines Opfers scheiterte. Schließlich konnte sie sich befreien und flüchten.

 

Das auf die Bearbeitung von Sexualdelikten spezialisierte Dezernat der Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen wegen versuchter überfallartiger Vergewaltigung. (Polizei/OTS)