VIDEO: Dramatisches Feuer! Bewohner will bei Wohnungsbrand aus Fenster springen - Feuerwehr rettet ihm das Leben

Fotos: Einsatz-Report24.de
Fotos: Einsatz-Report24.de

Am Dienstagnachmittag kam es auf der Dortmunder Straße in Recklinghausen zu einem Wohnungsbrand mit Menschenrettung. Durch den Brand wurden drei Personen zum Teil schwer verletzt.

 

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 16.00 Uhr zur Dortmunder Straße in den Stadtteil Ost alarmiert. Aufgrund eines zeitgleichen Einsatzes auf der BAB 43 wurde neben den ehrenamtlichen Einheiten Suderwich und Altstadt die Tagesdienstunterstützung der Hauptwache alarmiert.

 

Bereits auf der Anfahrt war für die Einsatzkräfte eine massive Verrauchung der Straße erkennbar, weshalb der Einsatzleiter umgehend einen weiteren Löschzug nachforderte. An der Einsatzstelle schlugen beim Eintreffen der Kräfte bereits Flammen aus den Fenstern einer Wohnung im 1. OG. Oberhalb des Brandgeschosses machte sich im 2. Obergeschoss eine Person bemerkbar, die sich durch den Brandrauch in einer akuten Notlage befand. Diese Person befand sich bereits sitzend auf dem Fenstersims und war in unmittelbarer Lebensgefahr.



Während die Personenrettung über die Drehleiter eingeleitet wurde, bauten weitere Einsatzkräfte ein Sprungpolster auf. Die Person konnte in den Rettungskorb der Drehleiter gerettet werden. Das Sprungpolster kam nicht mehr zum Einsatz.

 

Zwei weitere Personen konnten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Gebäude retten, wurden allerdings ebenfalls verletzt. Durch die Feuerwehr wurde ein Löschangriff in der Wohnung durchgeführt, der zu einem schnellen Löscherfolg führte.

 

Die drei verletzten, männlichen Personen wurden notärztlich versorgt. Zwei Personen wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert.

 

Um 17.30 Uhr konnte "Feuer aus" vermeldet werden. Durch den Brandrauch und das eigentliche Brandereignis ist das gesamte Gebäude vorerst unbewohnbar. Die Bewohner kamen bei Bekannten und Freunden unter, für eine Person wurde durch das Ordnungsamt eine vorläufige Unterkunft organisiert.

 

Der Einsatz dauerte bis 18.00 Uhr an. Im Einsatz befand sich die Feuerwehr Recklinghausen mit den Löschzügen Feuer- und Rettungswache, Altstadt, Suderwich, Speckhorn, der Tagesdienstunterstützung und dem Rettungsdienst mit drei RTW und zwei Notärzten. Zur Brandursache und Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist auf die Polizei, welche ihrerseits die Ermittlungen aufgenommen hat. fwrh