VIDEO: Großeinsatz am Karlsruher Rheinhafen: Feuer in Heizkraftwerk fordert Einsatzkräfte

(ER24/ots) - Aufregung am Karlsruher Rheinhafen am Dienstagvormittag. Ein größerer Brand hatte die Einsatzkräfte über mehrere Stunden beschäftigt. Eine kilometerweit sichtbare Rauchentwicklung war die Folge.

 

Gegen 10.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Karlsruhe auf das Gelände am Rheinhafen in der Honsellstraße alarmiert. Dort hatte der sogenannte Kessel 3 des Heizkraftwerkes gebrannt. Der Kessel wurde zum Zeitpunkt des Brandausbruches abgerissen. Im Zuge der Abrissarbeiten geriet Isoliermaterial in Brand.

In der Folge kam es zu einer massiven Rauchentwicklung, welche Kilometerweit sichtbar war. Ein Großaufgebot der Feuerwehr Karlsruhe rückte an.

 

Mit mehreren Rohren im Innenangriff konnte der Brand schließlich rasch gelöscht werden. Das Feuer war im Kessel auf etwa 20 Meter Höhe ausgebrochen.

 

Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe war mit 35 Einsatzkräften und zwei Löschzügen im Einsatz. Im Anschluss an die Brandbekämpfung musste die Halle belüftet werden. Auch die Hubrettungsbühne kam zum Einsatz.

 

Verletzt wurde bislang niemand. Die Rettungskräfte waren dennoch mit starken Kräften vor Ort. Sowohl der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen, als auch die Stadtbereitschaft mit der Einsatz-leitung.

 

Vom Polizeipräsidium Karlsruhe waren 10 Streifenwagen eingesetzt, die von einer Streife der Wasserschutzpolizei unterstützt wurden. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.