VIDEO: Löschfahrzeug der Feuerwehr bei Karlsbad verunglückt Beifahrer wird schwer verletzt eingeklemmt

Am Samstag um 16.25 Uhr befand sich die Freiwillige Feuerwehr Karlsbad-Langensteinbach mit drei Fahrzeugen auf der K3556 von Spielberg nach Ittersbach auf der Fahrt zu einem Übungseinsatz. Sondersignal wurde bei der Anfahrt nicht verwendet.

 

Der 35jährige Fahrer des mittleren Löschfahrzeuges kam vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts auf den Grünstreifen. Beim Gegenlenken kam das Fahrzeug in einer Linkskurve nach links in den Grünstreifen.



Beim erneuten Gegenlenken kam das Feuerwehrfahrzeug schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen massiven Baum. Hierbei wurde der 51jährige Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

 

Er wurde durch seine Feuerwehrkameraden befreit und zur weiteren Versorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die übrigen sieben Feuerwehrmänner im Fahrzeug blieben unverletzt. Die Strecke musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden.

 

Am Feuerwehrfahrzeug entstand ein Schaden von etwa 100.000 Euro. An der Unfallstelle war neben mehreren Rettungswagen auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.